Powered by ZigaForm version 3.9.9.5.9
Loading...
Materialien2019-01-18T08:37:26+00:00
LEHM

Seit Jahrhunderten wissen die Menschen auf der ganzen Welt die positive Wirkung von Lehm unter anderem in der Medizin oder als Bestandteil von Kosmetik zu schätzen. Lehm ist ein diffusionsoffener Baustoff, der es einem Bauwerk ermöglicht zu „atmen“, indem er Luftfeuchtigkeit absorbiert und dadurch das Raumklima reguliert und ausgleicht. Darüber hinaus ist er in der Lage, sowohl Schadstoffe und Krankheitserreger als auch Gerüche aus der Raumluft zu binden. Auf Grund seiner antistatischen Eigenschaften reduziert Lehm die Staubbildung. Er ist als Naturmaterial frei von Giften und anderen schädlichen Chemikalien und ermöglicht angenehme, gesunde und schimmelfreie Innenräume.

Negativ geladene Sauerstoffionen finden sich überall frei in der Atmosphäre. Sie haben einen positiven Effekt auf die Sauerstoffaufnahme des Körpers und tragen dazu bei, den Serotoninspiegel auszugleichen. Synthetische Kunststoffe, wie sie beispielsweise in Fernsehern und Computern vorkommen, emittieren hingegen positiv geladene Ionen. Durch den Kontakt mit Feuchtigkeit reagieren Lehmoberflächen mit Wassermolekülen und setzen negativ geladene Teilchen frei, wodurch schädliche positive Ladung neutralisiert und damit die Qualität der Raumluft deutlich verbessert wird.

Lehm ist einer der ältesten Baustoffe der Welt und die Menschheit benutzt ihn schon von alters her als Baumaterial, für die Herstellung von Töpferwaren, als Mittel gegen Verdauungsstörungen und auch in vielen industriellen Verwendungsbereichen. In unserer modernen Welt kommt ihm in vielen Bereichen eine Schlüsselbedeutung zu.

MODELLE
Rotzeder

Für die sichtbaren Bauteile aus Holz verwenden wir in der Regel die Holzart western red cedar, ein hellrotes bis weißes Nadelholz mit lebendigen Farbwechseln.

Western red cedar wächst an der Westküste Nordamerikas, kultiviert auch in Europa. Es ist eines der leichtesten im Handel befindlichen Nadelhölzer. Durch die geringe Dichte ist sie für die Anwendung in einer Sauna geeignet, da sie nur ein geringes Wärmespeichervermögen aufweist und somit auch bei Hautkontakt nicht unangenehm warm erscheint. Harzaustritte sind nur äußerst selten zu beobachten. Durch ihre natürlichen Inhaltsstoffe ist sie weitgehend widerstandsfähig gegen Fäulnis und Pilzbefall.

MODELLE
SALZSTEINQUADER

Himalayasalz ist eines der reinsten Steinsalze und enthält über 80 Mineralien und Spurenelemente, die weder mit Giften noch Schadstoffen verunreinigt sind. Die positiven Effekte einer Salztherapie sind insbesondere in Osteuropa wohlbekannt. In Ungarn und mittlerweile auch in Deutschland werden derartige Behandlungen ärztlich verordnet und teils sogar von den Kassen übernommen.

Auf die Atemwege hat Salz durch seine antibakterielle, entzündungshemmende und schleimlösende Wirkung sehr positive Effekte. Es ist in der Lage, pathogene Substanzen aus der Luft zu reduzieren, das Gesamt-Immunglobulin zu senken und so Freiraum zum Atmen zu schaffen.

Die Himalaya-Salz-Sauna entspannt Muskeln und Gelenke, entgiftet und verstärkt die körpereigene Fähigkeit, den Feuchtigkeitshaushalt zu regulieren, unterstützt die Ausschwemmung von Giften aus Körper und Haut, wirkt als natürliches Antihistaminikum und lindert Nebenhöhlenbeschwerden.

Bei einer Grundfläche von 4m² empfehlen wir eine Salzfläche von 2m².

MODELLE
TERRA SAUNA

bietet Saunalösungen mit Infrarot, finnischem Saunaofen oder kombinierten Heizsystemen

Strahlungswärme durch Infrarotlicht

terra infra

traditioneller finnischer Ofen

terra finn

Infrarotstrahler und Saunaofen

terra combi

terra sauna

Ihre maßgefertigte Natursauna

BÜROZEITEN

MONTAG – FREITAG

09:00 ~ 17.00